Brotfrikadellen

Wie ihr wisst, engagieren wir uns in verschiedenen Bereichen gegen Lebensmittelverschwendung. Das bedeutet auch, dass bei uns keine Lebensmittel weggeworfen werden, selbst wenn sie etwas älter sind. Es gibt nur eine Ausnahme: Schimmel. Aber wir versuchen die Lebensmittel zu verbrauchen, bevor diese zu schimmeln anfangen. Heute möchte ich mit Euch ein super easy Rezept teilen, mit welchem Du altes Brot und Gemüse verwerten kannst: Brotfrikadellen.

Brot bekommen wir über Foodsharing am meisten. Jede Woche gibt es kiloweise Brot zu retten. Wir frieren es immer ein und können es so, bei Bedarf, auftauen und es schmeckt wie frisch.

Manchmal sind jedoch auch Brote oder Brötchen dabei, die schon etwas älter sind. Diese sind oft trocken und etwas härter. Dann sind sie jedoch ideal für Semmelknödel oder Brotfrikadellen.

Brotfrikadellen Rezept

Zutaten

Brot
Gemüsebrühe
Salz
Gewürze
Gemüsereste

Zubereitung

Zuerst weichst Du das Brot in heisser Gemüsebrühe ein. Von der Menge her kommt es darauf an, ob das Brot/ die Brötchen älter und härter oder eher frischer sind. Gib einfach vorsichtig so viel Wasser zum Brot, wie es auch aufnehmen kann.

Keine Sorge, wenn es zu viel ist, kannst Du später die Brotmasse ausdrücken und das überschüssige Wasser abgiessen.

Das Gemüse schneidest oder hobelst Du in kleine Stücke. Von der Menge her kannst Du Dich am Brot orientieren.

Nun würzt Du alles kräftig mit Kräutern, Salz, Pfeffer oder was Dir sonst so schmeckt. Wir geben gern Hefeflocken mit hinein, aber auch geriebener Käse, Sojasosse, Senf – was auch immer Du da hast – schmeckt hervorragend.

Verknete alles gut und lass deine Frikadellen-Masse ein wenig ruhen.

Nun erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate Deine Brotfrikadellen darin gut an.

Wir essen diese gern zu Salat, Kartoffeln oder Nudeln.

Kartoffeln und Brotfrikadellen

Was machst Du aus altem Brot? Wir machen gern überbackenes Brot, Bratschnitte mit Ei, Brotschmarrn oder Semmelknödel damit.

Kennst Du schon unseren Blog einfach frei leben? Hier berichten wir über den Weg in ein einfaches und freies Leben.