Chia-Baguette backen – Rezept

Bei dem tollen Wetter grillen wir quasi jeden Tag. Gestern war es wieder soweit und da wir kein Brot mehr hatten – und ich sehr gerne frisches Brot zum Grillen essen – habe ich welches gebacken. Wir mögen Chia-Samen auf Grund ihrer hohen Nährstoffdichte. Als Pudding essen ihn die Kinder jedoch nur ungern, daher schummle ich ihn in das Chia-Baguette.

Der hohe Anteil an Omega-3 Fettsäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen gibt dem Baguette noch das gewisse Extra.

Zutaten für 2 Chia-Baguette:

400 ml Wasser
1/2 Würfel frische Hefe
150 gr Weizenmehl
100 gr Weizenvollkornmehl
250 gr Hartweizengrieß gemahlen
1 TL Salz
einen EL Olivenöl
1 EL Chia-Samen

Zubereitung:

Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und zu einem homogenen Teig verkneten. Danach den Teig zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. im Anschluss zwei Baguettes formen und auf ein Backblech legen, zugedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und für 20-30 Minuten (je nach Größe der Baguettes und Ofentyp) backen. Die Baguettes sind fertig, wenn man auf den Boden klopft und sie hohl klingen.

Hier findet ihr ein Rezept für ein Dinkel-Vollkorn-Ciabatta mit Chia, Sesam und Sonnenblumenkernen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.