Capsule Wardrobe

Vor vier Wochen haben Anna und ich uns entschieden für die kommenden 5 Wochen lediglich 10 Bekleidungsstücke zu tragen. Derzeit leben wir nach dem Motto #stayhome. Das Positive zuerst: Wir halten durch. Hier kommen meine Erfahrungen nach vier Wochen.

Anna ist seit einer Woche zu Hause und trägt hier, die meiste Zeit, bequeme Hausklamotten. Ich dagegen bin jeden Tag von Montag bis Freitag im Büro und muss ehrlich gestehen, ich habe die Nase voll. Meine 10 Bekleidungsstücke langweilen mich und ich würde gern etwas anderes tragen.

#stayhome

Warum?

Aber warum? Vielleicht mag es daran liegen, dass wir – ausserhalb vom Büro und vom Einkaufen – immer zu Hause sind. #stayhome wird in der letzten Woche ganz groß geschrieben. Vielleicht ist es aber auch normal, dass sich irgendwann so etwas einstellt. Am Anfang war das Experiment neu und aufregend. Wir waren gespannt wie unsere Umwelt, Freunde, Familienmitglieder und Kollegen darauf reagieren. Jetzt ist das Thema zweitrangig, von Corona verschluckt. Keinen interessiert in den Tagen, was der andere anzieht. Aber ich sehe es, jeden das Tag das gleiche. Alle Kombinationen die es gibt habe ich mindestens einmal getragen, viele sogar mehrmals.

Hier findet ihr alle anderen Teile dieser Serien

Das Ende ist in Sicht

Eine Woche noch, am kommenden Donnerstag ist das Experiment vorbei und ehrlich gesagt freue ich mich auf meinen restlichen Inhalt des Kleiderschranks. Dass ich wieder auswählen kann und mich nicht auf 2 Kurzarmshirts beschränken muss. Ich freue mich wieder darauf wählen zu können, nicht überlegen zu müssen ob ich schnell noch was waschen sollte, damit ich es am nächsten Tag tragen kann. Dazu kommt, dass der Reisverschluss meines Rockes kaputt geht. Heute morgen habe ich ihn fast nicht zu bekommen. Mein Lieblingspulli – der Nakd-Pulli – nervt mich am meisten. Auch die Strickjacke mit dem Strass. Die werden dann wohl erstmal im Schrank verschwinden, für wenigstens 4 Wochen.

Nakd-Pulli
Der Nakd-Pulli verschwindet erstmal für 4 Wochen im Schrank!

Wir lesen uns kommende Woche mit dem Fazit nach 5 Wochen/ 10 Bekleidungsstücke.

Viele Vanlifer kommen mit nur einer geringen Anzahl an Kleidungsstücke aus, auch wir sind auf unseren Reisen nur mit wenig unterwegs. Allerdings gibt es dort die Anregungen von Außen, so dass die Kleidung wahrscheinlich nicht so sehr ins Gewicht fällt. Besucht uns doch mal auf unserer einfachfreileben-Seite, hier nehmen wir Euch mit auf unsere Reisen mit dem Bulli.