Acrobatic
Bewegung,  Familie

Aktivitäten mit Kindern – Corona Edition – Teil 2

Diese Zeiten sind schwierig und eine große Herausforderung, nicht nur für Familien mit Kindern. Neben dem Job – denn nicht alle haben die 5 Wochen frei und sind zu Hause – müssen die Kinder Schulaufgaben erledigen, der Alltag läuft weiter und die Sozialkontakte sind auf ein Minimum beschränkt. Über allem steht eine drohende Ausgangssperre.

Wir haben Glück, denn wir besitzen ein Haus mit Garten, allerdings geht es vielen Familien im Land nicht so. Fehlende Bewegung, Unsicherheit und in vielen Fällen auch eine zu hohe Nutzung der sozialen Medien führt dazu, dass die Reibung in den Familien zunimmt.

Aktivitäten die man zu Hause tun kann

Für den Fall einer Ausgangssperre – wenn wir nicht ohne Probleme raus gehen können um uns zu bewegen und Frust abzubauen – haben wir uns Gedanken gemacht. Wir arbeiten gern mit Listen und möchten diese mit Euch teilen, so dass wir alle gut über die noch kommenden 4 Wochen kommen.

Sozialkontakte sind wichtig

Jeder von uns weiss, wie wichtig Sozialkontakte sind. Mit den Kumpels ein Bier trinken, mit den Freundinnen reden. Wir alle sind gern mit unseren Liebsten – unserer Familie – zusammen, aber rund um die Uhr kann das leicht zu einer Herausforderung werden. Den Kindern geht es ähnlich. Auch sie benötigen Sozialkontakte. Nicht nur zu den Großeltern, die man gerade aus gutem Grund nicht besuchen sollte, sondern auch zu Freunden.

In Zeiten von Internet und Handy haben wir den großen Vorteil, den anderen auch sehen zu können, wenn wir keine Sozialkontakte haben. Warum nicht die Kinder mit den Großeltern oder Freunden skypen oder per Videotelefonie reden lassen? Die Kinder können durchaus auch zusammen spielen per Videotelefonie. Es ist ungewöhnlich, aber die Zeiten sind auch mehr als ungewöhnlich für uns.

Oder ihr verabredet euch am Wochenende mit einer befreundeten Familie und spielt Stadt Land Fluss oder ähnliches zusammen. Mit ein bisschen Kreativität eröffnen sich uns ganz andere Möglichkeiten!

Für Bewegung sorgen

Wenn sich Kinder zu wenig bewegen, werden sie unzufrieden und fangen an zu meckern. Bei Teenagern – wo die Hormone noch sehr unausgewogen sind – ist es auch nicht einfacher.

Derzeit gibt es viele Menschen, die kostenlos Anleitungen zur Bewegung im Internet veröffentlichen. Wie wäre es mit Jazz Dance, Hip Hop oder Breakdance? Studiert zusammen eine Choreografie ein. Macht zusammen Yoga oder powert Euch beim Aerobic aus. Auf YouTube findet ihr unzählige Videos. Die Couch und den Tisch zur Seite schieben und ab auf eure Home-Tanzfläche.

Auch eine gemeinsame Bewegungschallenge finden wir toll:
20 Sekunden schnell auf der Stelle laufen
10 Sekunden planken
20 Sekunden schnell auf der Stelle laufen
10 Sekunden Hampelmann
20 Sekunden auf der Stelle laufen
10 Sekunden im Stuhlsitz an der Wand aushalten…

Fragt die Kinder oder Teenager was ihnen noch einfällt. Macht einen Wettkampf draus, wer mehr schafft, wer länger durch hält.

Witze – weil Lachen in so einer Situation gut tut

Wir lieben Witze. Uns haben es vor allem Flachwitze und Chuck-Norris-Witze angetan. Die Situation gerade ist schon anstrengend und herausfordern genug. Lachen ist wahrhaftig etwas, was entspannt und uns wieder ein wenig positver sehen lässt.

Erinnert ihr Euch an die Situationen, in denen ihr so gelacht habt, dass ihr keine Luft mehr bekommt?

Also, sucht Euch die besten Witze aus. Und dann los. Auch schön ist, wenn ihr Euren Kindern das lachen verbietet. Setzt Euch gegenüber, schaut Euch in die Augen. Sie dürfen nicht lachen. Und dann erzählt ihr Witze:

Was ist braun und sitzt im Gefängnis? Eine Knastanie!
Chuck Norris kann im Kinderkarussell überholen.
Chuck Norris hat bei Pokemon Go alle Pokemon gefangen, mit seinem Festnetz-Telefon.
Was macht ein Pirat am Computer? Er drückt die Enter-Taste!

Hier findet ihr tolle Bücher* über Flachwitze. Gebraucht sind diese oft um einiges günstiger.

Am Anfang mussten wir unseren Kindern Flachwitze oft erklären: „Wieso Enter-Taste?“ „Na weil Piraten doch Boote entern, aber am PC gibt es eine Taste die so heisst.“ Inzwischen verstehen sie sie oft Problemlos.
Einen haben ich noch: Was findet man bei einem Kannibalen in der Dusche? Head & Shoulders 🙂

Briefe schreiben, Plakate malen, Dinge entwerfen

Unsere Nichte hat Geburtstag, aber wir können sie nicht besuchen. Das macht uns traurig, natürlich. Aber noch viel trauriger finden wir, dass Sie keinen Besuch bekommt. Deshalb haben wir gestern etwas gestaltet, alle 4 Zusammen, um ihr eine kleine Freunde zu machen.

Geburtstag Giada

So etwas könnte man auch für Freunde gestalten, für Großeltern oder Paten. So zaubert man ihnen bestimmt ein Lächeln ins Gesicht und sie wissen, sie sind nicht allein, auch wenn die Situation gerade erfordert, so wenig Sozialkontakte wie möglich zu haben.

Auch den Großeltern am Telefon vorlesen ist eine tolle Abwechslung für die Kinder und die Großeltern.

Zocken – aber gemeinsam mit den Kindern

Ja, auch dafür ist Zeit. Wir besitzen eine Spielkonsole, auf der es auch Spiele gibt, welche wir alle zusammen spielen können, so machen wir ein gemeinsames Event daraus. Wir spielen zum Beispiel gern Wii Party*, singen gern* oder spielen andere Multiplayerspielen*, bei denen man sich im besten Fall bewegen muss. Auch wenn Spielkonsolen & Co. oft verteufelt werden, glauben wir daran, dass ein begrenzter Konsum – mit uns als Eltern zusammen – in Ordnung ist. Sonst zocken sie heimlich woanders.

Zaubertricks, jonglieren, einen eigenen Zirkus eröffnen –

Wolltet ihr nicht schon immer mal jonglieren können? Zaubertricks üben? Jetzt ist Zeit dafür! Und dann anderen per Skype oder Videotelefonie vorführen. Hier findet ihr tolle Anleitungen.
Und für die nächste Weihnachtsfeier in der Firma, im Verein oder beim Klassenfest seid ihr schon bestens gerüstet 🙂

Gemeinsam Filme schauen

Mein Klassiker. Es gibt so viele Filme, die ich mit den Kindern schauen möchte. Bei uns ist der Fernseher selten an. Zum einen, weil wir bisher im Alltag einfach wenig Zeit hatten, zum anderen, weil wir oft nicht gemeinsam zu Hause sind. Mal ist der eine weg, mal der andere. Aber jetzt. Wie wäre es – für größere Kinder – mit allen Harry Potter. Ihr habt 4 Wochen Zeit, es sind 8 Teile. Jede Woche zwei Teile Harry Potter? Oder schaut euch die alten Märchen an, gemeinsam.

Hier findet ihr Teil 1 der Aktivitäten mit Kindern

Und sonst noch – Aktivitäten mit Kindern?

Disko zu Hause – Musik laut aufdrehen und tanzen, einfach den ganzen stress Wegtanzen, wegschütten, springen…zur Lieblingsmusik

Ausmisten – wann habt ihr sonst denn Zeit? Schnappt euch drei Kartons, in den einen kommen die Sachen die ihr verschenken/ spenden wollt, in den nächsten die, die ihr verkaufen wollt und in den dritten die, die ihr wegwerfen wollt.

Briefe schreiben, an Menschen die zu Hause sind, die vielleicht alleine sind. Oder ihr ruft die Menschen an, sagt ihnen: „hey, ihr seid nicht alleine“.

Origami falten: es gibt im Internet tolle Anleitungen. Schaut mal nach dem Kranich!

Gehirnjogging. Kennt ihr Sudoku? Gibt es auch für Kinder, einfach zusammen rätseln.

Sterne beobachten: geht vom Fenster aus. Alles dunkel machen und schauen, ob ihr Sterne entdeckt.

Oder ihr sucht euch tolle Bastelideen aus. Da gibt es jede Menge, zum Beispiel hier.

Boxen! Gerade unser Junior – der sich gerade am Anfang der Pubertät befindet, ist manchmal schlecht drauf und weiss nicht wohin mit seinen Gefühlen. Mein Mann bringt ihm Boxen bei (mit Handschuhen und festen Regeln) und so kann er sich einfach mal abreagieren.

Für uns alle

Ich wünsche mir für uns alle, dass wir gut durch diese herausfordernde Zeit kommen. Bitte denkt auch an die Menschen, die unverzichtbar – systemrelevant – sind. Sie arbeiten dafür, dass die wichtigste Infrastruktur in unserem Land erhalten bleibt. Schenkt diesen Menschen ein Lächeln. Sagt ihnen: Danke, dass sie da sind. Ob der Supermarktkassiererin, dem Pfleger, der Ärztin und allen anderen.

Teilt, helft und seid achtsam. Hört zu, ob der Freundin, der Kollegin oder Eurem Kind. Habt ihr Tipps für diese Zeit? Teilt sie gern in den Kommentaren. Zusammen stehen wir das durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.