Vollkorn-Maismehl-Brot – Rezept

In unserer unmittelbaren Nähe befindet sich eine tolle Mühle mit einem noch tolleren Mühlenladen. Aus diesem Grund – und weil ich es gerne tue – fing ich an unser Brot selbst zu backen. Außerdem ist der Weg zur Mühle kürzer als zum Bäcker!

Heute habe ich ein Rezept für Euch, welches sehr einfach ist und sich super variieren lässt.

Zutaten:

350 gr Vollkornweizenmehl
150 gr Maismehl
ca. 350 gr Wasser
1/2 Würfel Hefe
1 Tl Salz
1 Tl Agavendicksaft
1 EL Olivenöl

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen (zuerst nur 300 gr Wasser nehmen), anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und den Teig gut durchkneten (lassen).
Nach und nach Wasser zugeben bis der Teig weder zu feucht noch zu trocken ist.

Den Teig etwa 45 Minuten in der Schüssel gehen lassen, dann 4 Baguettes formen und diese auf dem Blech zugedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen (oder die höchste Stufe) und im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen, danach den Backofen auf 200 Grad runterdrehen und noch etwa 20 Minuten weiterbacken. Ihr könnt prüfen ob Eure Baguettes fertig sind indem ihr auf den Boden der Baguettes klopft, klingt es hohl sind sie fertig.

Ihr könnt noch 2 Tl Chia-Samen oder Leinsamen oder Sesam in das Brot mischen (beim Chia etwas mehr Wasser nehmen). Auch eine Handvoll Nüsse eignen sich gut im Brot.
Statt Maismehl nehme ich auch gern Buchweizenmehl oder Semola di grano duro rimacinata (italienischer Hartweizengriess).

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar