Karotten-Vollkorn-Brot – saftig und frisch

Der Frühling will sich leider noch nicht so richtig einstellen, aber vergangenen Sonntag war es richtig schön. So schön, dass wir spontan gegrillt haben. Zum Glück haben wir immer etwas im Tiefkühler.

Passend dazu habe ich ein Karotten-Vollkorn-Brot gemacht.

Zutaten:
2 Karotten, geschält und geraspelt
300 gr Weizenvollkornmehl oder Dinkelvollkornmehl
200 gr Hartweizengriess (ich nehme hier den italienischen Grano duro Semola)
220 ml Wasser
50 ml Sahne
50 ml Milch
1/2 Würfel frische Hefe
1,5 Tl Salz

Zubereitung:
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, zusammen mit den restlichen Zutaten verkneten. Sollte der Teig noch etwas feucht sein, noch etwas Hartweizenmehl unterkneten.

Den abgedeckten Teig nun 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. Dann einen Brotlaib formen, auf ein Blech setzen und noch einmal 30 Minuten unter einem Küchenhandtuch gehen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Brot ca. 30-40 Minuten backen (Klopfprobe – d.h. auf den Boden des Brotes klopfen, wenn es sich hohl anhört ist das Brot fertig).

Das Brot ist durch die Karotten auch noch am nächsten Tag sehr frisch und saftig. Ich kann es mir auch gut mir Zucchini vorstellen, hier jedoch die geraspelte Zucchini salzen und 15 Minuten ziehen lassen, danach das ausgetretene Wasser weggiessen und die Zucchini gut ausdrücken, sonst wird das Brot zu matschig.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar