Iced Matcha Latte – cooler Drink für heiße Tage

Iced Matcha Latte

Als ich das erste Mal Matcha getrunken habe fand ich ihn eklig, er hat mir nicht geschmeckt und ein zweites Mal wollte ich ihn definitiv nicht probieren.

Doch wie war das? Man muss ein Lebensmittel über 60 mal probieren um zu wissen ob man es mag. So scheint es auch beim Matcha gewesen zu sein.

Doch nicht nur der Geschmack, auch die Inhaltsstoffe machen dieses Extrakt aus dem Teeblatt ganz besonders. Und vor allem bei heißem Wetter schmeckt ein Iced Matcha Latte einfach nur köstlich.

Matcha – gemahlener Tee aus Grünteeblättern

Iced Matcha Latte

Matcha ist DAS Kultgetränk. Viele reden darüber, trinken ihn und auch bei den großen Kaffee ketten ist er inzwischen eingezogen. Doch was macht ihn so besonders? Was kann er, was grüner Tee nicht kann?

Zuerst einmal – Matcha ist gemahlenes Grünteeblatt. Im Gegensatz zum grünen Tee – bei dem die Blätter nach dem Welken kurz erhitzt, geröstet oder gedämpft werden um die Oxidation zu verhindern, dann gerollte und getrocknet werden- wird dieser Tee anders hergestellt. Die Pflanzen des Grüntees, welche verarbeitet werden sollen, werden, etwa 4 Wochen bevor sie gepflückt werden, beschattet. Dadurch entsteht nicht nur ein dunkelgrünes Blatt, auch bildet die Teepflanze Chlorophyll, Theanin und Koffein aber keine Gerbstoffe. Anschließend werden die Blätter gedämpft, getrocknet, gebrochen. Die Blatteile werden von den Rippen getrennt und in feinstes Pulver zermahlen.

Damit ist der Matcha reich an Vitamin A, B, C und E, enthält Eisen, sekundäre Pflanzenstoffe, Calcium und Kalium. Und er macht wach durch das enthaltene Teein.

Alles in allem eine tolle Mischung.

Traditionelle Zubereitung

Traditionell zubereitet wird der Matcha mit einem Bambusbesen.

Zuerst gibt man 1-2 Gramm des grünen Pulvers in eine Tasse und gießt es mit 80-100 ml heissem, nicht mehr kochendem Wasser auf. Dann nimmt man den Bambusbesen und „verrührt“ das ganze – man bewegt den Besen in Form eines M’s in der Tasse. Je mehr Schaum, desto besser ist er gelungen.

Ich besitze keinen Bambusbesen, mir schmeckt er trotzdem. Ich trinke morgens zum Frühstück einen Matcha Latte, mit geschäumter Mandelmilch. Er ist einfach nur lecker und macht mich genauso wach wie Kaffee.

Cooles Getränk für heiße Tage

Leckerer MandelmilchschaumDa ich gern nachmittags noch einen weiteren Tee trinke, es aber derzeit einfach nur heiß ist, habe ich mir heute einen Iced Matcha Latte gemacht. Ich habe ihn wie oben beschrieben zubereitet und etwas abkühlen lassen. Dann habe ich 100 ml kalte Mandelmilch und 100 gr Eiswürfel in einen Mixer gegeben und zusammen mit dem Matcha gemixt. 

Der Junior wollte direkt einen eigenen – hat er natürlich auf Grund des Teeins nicht bekommen. Dem Liebsten hat er auch super geschmeckt und ich finde, er ist genau das richtige für heiße Sommertage.

Tolle Informationen findet Ihr auch bei Matcha-Tee.info

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar