Grillen – Zanderfilet, Gemüse und Brot vom Grill

Wir grillen sehr gern und dabei stehen nicht immer Fleisch oder Würstchen im Mittelpunkt.

Gern legen wir auch Fisch oder Gemüse auf den Grill. Gestern gab es bei uns Zander vom Grill. Wir haben hier Tiefkühlfisch benutzt.

Zander/ pro Person

Alufolie
Olivenöl oder Sonnenblumenöl
ein Zanderfilet
Gewürze (ich hatte Fischgewürz vom türkischen Supermarkt mit Minze, Salz,
Paprika edelsüß, Pfeffer und Piment)
Tiefkühlkräuter
Zwiebel

Ein Stück Alufolie mit etwas Öl einpinseln, die Kräuter und Gewürze mit einem EL Öl vermischen und das Filet von beiden Seiten damit bepinseln. Den Zander auf die Alufolie legen und mit Zwiebeln belegen. Die Folie schließen und auf den Grill legen. Das Filet war bei uns bereits nach 10 Minuten fertig, je nach Grill dauert es länger.

Für unsere Kinder haben wir die Zwiebel weggelassen und statt dessen etwas Butter auf den Fisch gegeben.

Grill-Brot

350 ml Wasser
350 gr Hartweizengrieß gemahlen
150 gr Weizenvollkornmehl
1/2 Würfel frische Hefe
2 EL Olivenöl
1 TL Salz

Alle zu einem Teig verkneten und 30 Minuten gehen lassen. Anschließend Fladen formen und auf dem Grill auf einer Alufolie ausbacken.

Spaghetti-Kürbis vom Grill

Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Das innere mit etwas Öl ei

npinseln, mit Kräutern nach Wahl würzen (wir haben die Bio 6-Kräuter-Mischung benutzt) und salzen. Auf einer Alufolie grillen bis der Kürbis innen

weich ist. Zum Schluß ein Stück Ziegenkäse (Weichrolle) in den Kürbis legen und schmelzen lassen.

Gern legen wir auch Gemüse einfach so auf den Grill – Karotten oder Paprika, Pilze oder auch Fenchel. Einfach eine Alufolie mit etwas Öl bestreichen und das Gemüse drauf legen.

Schreibe einen Kommentar